AllgemeinHeidecksburgpokalLEMStartseiteVeranstaltungen

Technisches Update für den SV 1883 Schwarza

Am 26. August 2020 begrüßte die Abteilung Judo des SV 1883 Schwarza Thomas Sens vom Thüringer Judoverband (TJV) zu einer informativen Wettkampftechnikschulung mit Funktionären in der Geschäftsstelle in Rudolstadt-Volkstedt. Das vorgestellte Programm ist eine kostenlose, finnische Open-Source-Judowettkampfsoftware, die Thomas Sens in den Weiten des Internets entdeckt hatte hat und die schon mehrfach erfolgreich beim Internationalen Thüringenpokal des TJV in Bad Blankenburg eingesetzt wurde. Künftig soll sie auch in Verbindung mit neuer Hardware bei den Schwarzaer Heimwettkämpfen zur Anwendung kommen.

Acht Bildschirme, vier Laptops, ein Router und alle notwendigen Kabel sind zu diesem Zweck angeschafft worden. Die Kosten beliefen sich auf € 7.800. Doch davon konnten € 5.000 mit Lottofördermitteln abgedeckt werden. Diese wurden bereits im November 2018 beantragt und im Februar 2020 schließlich bewilligt. Die Planungen liegen also schon etwas zurück und durch die Wichtigkeit dieser Thematik für den Verein wollte er sich durch die gegenwärtige Pandemie nicht davon abbringen lassen, sie weiterzuverfolgen.

Durch die technische Modernisierung kann der SV 1883 Schwarza nun ein weiteres Alleinstellungsmerkmal aufweisen, die geforderten Standards, die sich in den letzten Jahren erhöht haben, erfüllen und Organisationsabläufe vereinfachen. Dadurch verringern sich die Personalanforderungen und der fachliche Aufwand für die ehrenamtlichen Turnierhelfer, wodurch ein inklusiver Effekt und eine Stärkung der Gemeinschaft innerhalb Schwarzas zu erwarten ist. Außerdem werden die Zuschauer der Wettkämpfe künftig diese über die größeren und zahlreicheren Anzeigen besser mitverfolgen können. Die aktuellen Listen können jetzt online übertragen werden. Dadurch steigert sich die öffentliche Attraktivität der Turniere, auch da die Scoreboards, im Sinne der Regelanpassungen der letzten Jahre, nun besser verständlich sein werden – ähnlich wie beim Fußball mit einer Einblendung von Zeit und Punktestand.

Dazu kommt, dass die Judoka des SV 1883 Schwarza ab sofort technisch in der Lage wären, Mitteldeutsche Einzelmeisterschaften, Deutsche Einzelmeisterschaften oder den Deutschen Jugendpokal auszurichten und den TJV noch besser bei seinem Internationalen Thüringenpokal unterstützen können.

Neben Thomas Sens danken die verantwortlichen Judofunktionäre Michael Jahn sehr herzlich für seine Beratungen und die Beschaffung der Technik.

 

27./28.08.2020

 

WKS/MH

 

Print Friendly, PDF & Email