AllgemeinStartseite

Gold und Bronze für Schwarza bei den LEM U11 in Weimar!

Marlon Müller wird Landesmeister der U11 in Weimar!!! Simon Schreiber erkämpft Bronze!

Am vergangenen Samstag trafen sich die Thüringer Judoka der U 11 um bei der jährlichen Landeseinzelmeisterschaft ihre Besten zu ermitteln. Mit von der Partie waren auch 6 Schwarzaer „Black Tigers“. Beginnen durfte der Jüngste, Simon Schreiber. Gleich in seinem ersten Kampf traf er auf einen zwei Jahre älteren Kontrahenten. In einem spannenden Kampf mit epischen 10 min effektiver Kampfzeit, fünfmal so lang wie normal, rang Simon seinen Gegner nieder und gewann schließlich mit einem Handwurf. Danach galt es erstmal Kräfte zu regenerieren. Leider war er nach kurzer Zeit bereits wieder dran und musste sich seinen Gegner aufgrund des vorherigen kräftezehrenden Kampfes knapp den späteren Landesmeister geschlagen geben. Im anschließenden letzten Poolkampf ging es um den Einzug ins Halbfinale. Hier drehte Simon nochmal richtig auf und konnte seinen Gegner mit zwei bärenstarken Wertungen besiegen. Im anschließenden Halbfinale war dann endgültig die Kraft zu Ende. Dennoch ist der Gewinn der Bronzemedaille für den erst 7-jährigen eine Riesenerfolg und -belohnung für das harte Training der letzten Monate.

Noch einen drauf setzte Marlon Müller. Am Anfang des Tages gestartet mit „Ich möchte nicht teilnehmen.“ über „Na, das überleg ich mir noch, ob ich den zweiten Kampf kämpfe.“ zum „Riesenjubel nach dem gewonnenen Titel.“ Trotz einiger Zweifel am Anfang des Wettkampftages steigerte er sich von Kampf zu Kampf und konnte alle seine fünf Kontrahenten mit sehenswerten Techniken besiegen. Er darf sich jetzt verdient Landesmeister nennen. Als nächstes war seine Trainingskameradin Luisa Rudolf an der Reihe. Luisa konnte einen Kampf als jüngste Starterin ihrer Gewichtsklasse gewinnen. Die anderen beide Kämpfe gingen leider verloren. Am Ende belegte Sie einen guten fünften Platz. Ebenfalls einen fünften Platz belegte ihr Bruder Luca Rudolf. Leider konnte er nicht so richtig an seine Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und verlor zwei Kämpfe. Maximilian Ohlwein kämpfte stark, musste sich aber noch seinen älteren Gegnern geschlagen geben. Am Ende fehlte nicht viel zu Bronze. Auch für ihn ein fünfter Platz. Den Schlusspunkt der Schwarzaer Black Tigers setzte Moritz Habel. Als jüngster Jahrgang stellte er sich mutig seinen Gegnern. Vor allem im ersten Kampf zeigte er das er durchaus schon mit den „Großen“ mithalten kann. Am Ende belegte er einen guten 7. Platz.

Durchaus zufrieden zeigten sich die Trainer am Ende des Wettkampftages mit ihren jungen Schützlingen. Die Meisterschaft hat gezeigt das wir schon jetzt mit den älteren mithalten können. Mit viel Schweiß und Tränen gilt es jetzt sich weiter zu verbessern um auch die nächsten großen Wettkämpfe anzugehen. Nächstes Highlight ist die Mannschaftsmeisterschaft der U 11 in Anfang Mai. Dort werden die Schwarzaer „Black Tigers“ mit Verstärkung durch weitere Ostthüringer Sportler eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen und ihr Bestes geben. Ein großer Dank geht an die Trainer Jens Ohlwein und Matthias Herlitze sowie allen mitgereisten Eltern.

Herzlichen Glückwunsch!!! 

 

Print Friendly, PDF & Email