AllgemeinStartseite

The training must go on: Schwarzaer Judoka trotzen zuhause weiter Corona!

Die Hallen sind zu, die Tatamis verwaist. Aufgrund der Corona-Pandemie und den erlassenen Eindämmungsmaßnahmen befinden sich auch die Sportstätten, wie die Rudolstädter Turnhallen, erneut im Lockdown.

Doch davon lassen sich die Judoka des SV 1883 Schwarza nicht unterkriegen. Dank des Engagements der Trainer und Übungsleiter wurde bereits im Sommer ein Onlineangebot via Zoom eingerichtet, mit dem die sportlich aktiven Mitglieder der Abteilung unter Anleitung zuhause weitertrainieren konnten, und seit dem zweiten Lockdown wird dies wieder praktiziert, denn nichts ist besser für das Immunsystem als körperliche Ertüchtigung.

Trotz der Willensstärke und Standhaftigkeit der Sportler ist ihr Wunsch natürlich groß, dass die Hallen bald wieder öffnen und sie ihre Sportkameraden endlich wieder in echt treffen können. Das wünschen wir ihnen sehr. Bis dahin anerkennen wir ihr Engagement und sagen, egal wann, wo und wie, eines bleibt für immer gültig: Es lebe der Sport!

Text: Welf Kerry Schauseil

Videos zum Hometraining der Schwarzaer Judoka und den erfüllten Challenges des DJB:

Print Friendly, PDF & Email