AllgemeinStartseite

Schwarzaer Judoka trumpfen in der Nachbarschaft auf

Am Sonntag, den 19. Januar 2020 fand in Rudolstadts Nachbarstadt das Saalfelder Pokalturnier im Judo statt. 350 Kämpferinnen und Kämpfer aus 30 Vereinen gaben sich die Ehre.

Safiya Ziliax, Alison Maurer, Simon Schreiber, Maximilian Ohlwein, Kevin Maurer und Tabata Hertel vermochten sich dabei Gold zu holen. Maximilian Ohlwein erwischte einen besonders guten Tag, gewann seine Kämpfe vorzeitig und überzeugte mit seinem Tai-Otoshi. Auch Kevin Maurer legte einen starken Auftritt hin, gewann jede Auseinandersetzung auf Ippon und zeigte sehenswerte Eindrehtechniken wie Uchi-Mata und Hane-Goshi.

Mit Silber schmückten sich Achmed Shahad, Viktoria Böhm, Raffael Tiersch, Luisa Rudolf und Maxim Konkin.

Die Bronzemedaille bekamen Theo und Alexander Behrendt, Quentin Kelm, Emilian Brüser, Aaron Dathe und Abrar Shahad umgehängt.

In der Pokalwertung belegte der SV 1883 Schwarza hinter den „Großstadtvereinen“ JSC Stotternheim aus Erfurt und JC Jena einen starken 3. Platz!

Der 19. Januar war somit ein weiterer Beweis dafür, dass die Schwarzaer Judoka eine Kraft sind, mit der man rechnen muss.

Aus Sicht des Trainerteams Stefan Giller/Jens Ohlwein war Schwarzas Auftritt an diesem Tag daher insgesamt sehr gut und die Sportler haben gezeigt, was bereits gut funktioniert und wo noch weitere Aufbauarbeit geleistet werden muss. Die Trainer bewerteten und begrüßten den Pokal darüber hinaus als gute Vorbereitung für Schwarzas am Samstag, den 8. Februar 2020 anstehenden eigenen Wettkampf, den mittlerweile 15. Heidecksburgpokal.

22./24.1.2020

SG/JO/WKS

Print Friendly, PDF & Email