AllgemeinStartseite

Schwarzaer Talent Jonas Kreuder wechselt ans Jenaer Sportgymnasium!

Veröffentlicht
„Ich verfolge ein Ziel, bis ich es erreicht habe.“ – Jonas Kreuder
 
Die Abteilung Judo des SV 1883 Schwarza brachte schon zahlreiche Sportler an das Jenaer Sportgymnasium „Joh. Chr. Fr. GutsMuths“ und damit auf eine leistungssportliche Laufbahn. Mit dem 12-jährigen U15-Kämpfer Jonas Kreuder wird es bald noch einer mehr sein. Damit tritt er in die Fußstapfen seines zukünftigen Trainers Vincent Giller, einem seiner Vorbilder, der sich diese Ehre mit dem Junioren-Vizeeuropameister von 2016, Johannes Frey aus Düsseldorf, teilt.
 
Jonas Kreuder ist seit Anfang 2015 als Judoka aktiv und kann neben dem dritthöchsten Schülergrad (Kyu) bereits einige Erfolge vorweisen: In der U11 und U13 wurde er Thüringer Vizemannschaftsmeister, 2018 und ’19 errang er jeweils Silber bei den Thüringer Landeseinzelmeisterschaften der U13 und ebenfalls 2019 nahm er am Deutschen Jugendpokal teil. Den Weg zum Judosport, an welchem ihm die sportliche Vielseitigkeit gefällt, fand er durch einen Kindergarten- und Schulfreund. Die schönsten Momente bescherten ihm dabei die Auslandswettkampfteilnahmen des Vereins in Bochnia, Polen 2017 und Venray, Niederlande 2018. Durch die Faszination, einen Judowettkampf in einem stillgelegten Salzbergwerk in Südostpolen zu erleben, dessen Größe und Vielzahl an Wettkampfmatten, sei ein bleibender Eindruck entstanden.
 
Doch nun wird Jonas Kreuder das heimische Schwarza ein bisschen zu eng. Mit dem Schulwechsel nach Jena und der damit einhergehenden Umstellung verbindet er die Aussicht auf bessere Förderung, mehr Trainingseinheiten und nicht zuletzt mehr Trainingspartner. Seine Zeit als Judokämpfer in Schwarza möchte der Schüler aber trotzdem nicht missen, da er dort viele Freunde gefunden und Erfolge errungen habe und durch die vielen Jugendfreizeiten, Trainingslager und Wettkämpfe der Schwarzaer Judoka auch Verbindungen zu Judosportlern anderer Vereine habe aufbauen und Freundschaften knüpfen können.
 
Auf seine Zukunft angesprochen möchte der junge Mann ganz pragmatisch in fünf Jahren das Abitur ablegen und als erfolgreicher Kämpfer in den Altersklassen U18 und U21 unterwegs sein. In zehn Jahren hat er sich dann das hohe Ziel gesteckt, Deutscher Nationalkader zu sein und parallel zu studieren. Wir als seine Vereinskollegen und Freunde beglückwünschen Jonas Kreuder zu seinem ehrgeizigen Karriereschritt an das Sportgymnasium und wünschen ihm von Herzen Alles Gute und viel Erfolg bei diesen und all‘ seinen zukünftigen Vorhaben und Wegen in Jena und darüber hinaus!
 
19./20.5.2020 WKS
 
Fotos: Thomas Schauseil
 
 
 
 
Print Friendly, PDF & Email