AllgemeinStartseite

Trainerporträt I – Lisa Hettwer

Wir möchten den aktivsportlichen Reportage-Freiraum in den Medien nutzen, um der interessierten Leserschaft und Öffentlichkeit unsere engagierten Trainer und Übungsleiter vorzustellen; wir beginnen mit:
 
 
„Du bist niemals zu alt, um dir ein anderes Ziel zu setzen oder einen neuen Traum zu träumen.“ -C. S. Lewis
 
Die 18-jährige Schülerin Lisa Hettwer ist seit ziemlich genau acht Jahren bei den Judoka des SV 1883 Schwarza aktiv. Sportlich besitzt sie mit dem 1. Kyu den höchsten Schülergrad und konnte sich u. a. bei den Thüringer Einzellandesmeisterschaften mehrmals unter den besten Drei platzieren, in der Altersklasse U18 einmal sogar als Landesmeisterin. Ferner erreichte sie beim Deutschen Jugendpokal in der Altersklasse U16 den 9. Platz.
 
Zum Judo kam sie über das Tanzen im SV Schwarza, nachdem sie in der Sporthalle durch eine Pinnwand der benachbarten Judoka auf diese aufmerksam wurde.
 
Ihr gefällt am Judo, dass sie ihre ganze Energie rauslassen und so den Kopf freibekommen könne. Sie sagt von sich, dass sie durch den Judosport mehr Selbstbewusstsein tanken und Erfahrungen sammeln konnte und dadurch schlauer geworden sei. Durch immer weniger werdende Wettkämpfe und den Wunsch, eine Aufgabe in der Abteilung zu übernehmen, wurde Lisa Hettwer schließlich Trainerin. Seit 2016 ist sie Übungsleiterin und seit 2018 besitzt sie ihre Trainer-C-Lizenz, deren Erwerb sie als persönlichen Höhepunkt bezeichnet. Wenn Lisa Hettwer die kleineren Judoka trainiert, freut es sie stets, ihnen ihre Judokenntnisse weiterzugeben und mit ihnen zu lachen. Sie ist erstaunt, wie schnell die Kinder dazulernen. Bei Wettkämpfen fühlt sie mit ihnen mit, egal ob bei Sieg oder Niederlage und gibt ihnen Tipps für das nächste Mal. Allerdings kritisiert sie, dass manche Eltern die Arbeit und den zeitlichen Aufwand eines Trainers nicht wertschätzten. In fünf bis zehn Jahren hätte sie im besten Fall gern den 1. Meistergrad (Dan), die Trainer-B-Lizenz und eine eigene Trainingsgruppe.
 
4.5.2020 | WKS
 
Fotos: Thomas Schauseil
 
 
 
Print Friendly, PDF & Email